zur Navigation zum Inhalt

Redaktionell

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Montag-Mittwoch
9.00-12.15
13.30-18.15
Donnerstag/Freitag 9.00-12.15
13.30-20.00
Samstag 9.00-16.00

24.12.2018  haben wir geschlossen

31.12.2018      9.00-12.15

Ihr Wohnland Hauber Team

zurück zur Übersicht

Selleriesuppe mit Hähnchenfilet

Thai-Küche

Für 4 Personen:

  • 2–4 Schalotten 
  • 700 g Knollensellerie
  • 100 g Champignons
  • etwas Butterschmalz 
  • Salz
  • Muskat 
  • Kreuzkümmel
  • 1250 ml Hühnerbrühe (z. B. instant)
  • 250 g Sahne 
  • 1 EL Erdnusscreme (Glas) 
  • 50 g Butter
  • 2 Hähnchenbrustfilets (à 200 g)
  • 2 EL Erdnüsse 
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Honig 
  • Pfeffer

1. Schalotten, Sellerie und Champignons putzen bzw. abziehen und grob würfeln. Etwas feines Selleriegrün abspülen, trocken tupfen. Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Selleriegrün darin kurz anbraten, herausnehmen. Dann vorbereitete Gemüsewürfel im heißen Fett anbraten. Mit Salz, Muskat und Kreuzkümmel bestäuben. Brühe angießen, aufkochen und das Gemüse weich garen.

2.  Etwa 5 EL Gemüse aus dem Fond heben, beiseitestellen. Sahne in den Fond gießen, aufkochen und etwas einkochen lassen. Das im Fond verbliebene Gemüse fein pürieren. Suppe durch ein feines Sieb passieren. Erdnusscreme und Butter unter die Suppe mixen und mit Salz abschmecken.

3.  Fleisch gründlich kalt abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Erdnüsse hacken. Knoblauch abziehen, zerdrücken. Fleisch salzen, mit Knoblauch in einer Pfanne in etwas heißem Butterschmalz anbraten. Honig und Erdnüsse zugeben, kräftig pfeffern. Filetstückchen auf Holzspieße ziehen.

4. Übriges Gemüse und Selleriegrün in der Suppe erhitzen. Mit den Spießen anrichten. Dazu passt z. B. Walnussbrot oder Ciabatta.