zur Navigation zum Inhalt

Redaktionell

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Öffnungszeiten

Montag-Mittwoch
9.00-12.15 und 13.30-18.15
Donnerstag/Freitag 9.00-12.15 und 13.30-20.00
Samstag 9.00-16.00 



Ihr Wohnland Hauber Team

zurück zur Übersicht

Möbel mit Durchblick

Transparente Raumwunder

Ob Beistelltisch, Lampe, Stuhl oder Vase: Durchsichtige Möbel vermitteln eine Leichtigkeit und Unbeschwertheit, die jeden Raum schöner macht. 

Luftig und durchsichtig: Transparente Möbel nehmen zwar physisch Raum ein, doch optisch scheinen sie kaum Platz wegzunehmen. Sie fügen sich als Einzelstück gut ein, vermitteln aber auch als Gruppe eine Leichtigkeit, von dem jedes Zimmer profitiert. 

Schönheiten aus Glas und Metall

Typische Werkstoffe für die durchscheinenden Möbel sind Glas, Polycarbonat und Acrylglas. Es gibt z. B. Stühle, die nur aus dem transparenten Material bestehen, und welche, die besonders durch die Kombination mit anderen Materialien bestechen. Beliebte Partner sind (Massiv-) Holz, Kork sowie Metall. Ein Eyecatcher im Wohnzimmer ist beispielsweise ein Beistelltisch, in dessen schwarzes Metallgestell eine runde Tischplatte aus Klarglas eingearbeitet ist. 

Mit einer Prise Extravaganz

Für eine filigrane, aber dennoch stabil aussehende Optik eignen sich Messing, Kupfer, Gold und Roségold gut. Zusammen mit Silber, Chrom und Edelstahl wirken durchsichtige Möbel sehr elegant, aber etwas kühler. Weitere mögliche Partner sind Naturstein, Marmor, Granit und sogar Leichtbeton. Das wuchtige Material wirkt dank der transparenten Elemente leichter, stilvoller und extravagant.

Fell und Glas: Ein spannender Materialmix

Bei der Dekoration der lichten Möbelstücke ist zu beachten, dass diese eher sparsam eingesetzt werden sollten. Zu viel Deko-Material z. B. auf einem Tisch mit Acrylglasplatte nimmt ihm den transparenten Look. Er wirkt überladen und die durchsichtige Optik geht verloren. Tipp: Kleben Sie Filzgleiter für Stuhl- und Tischbeine unter ihre Accessoires, mit denen Sie transparente Möbelstücke dekorieren. So schonen Sie die empfindliche Oberfläche und verhindern Kratzer. Bei einem transparenten Stuhl oder Sessel bieten sich Auflagen aus Fell oder flauschige Decken in Naturtönen an. Sie erhöhen den Sitzkomfort und erzeugen zudem einen spannenden Materialmix. 

Hübsch für jeden Raum

Ob Schlafzimmer, Wohnzimmer, Flur oder Arbeitszimmer: Wo Sie transparente Stühle, Tische, Lampen oder Vasen platzieren, steht Ihnen frei. Transparente Möbel fügen sich in die unterschiedlichsten Einrichtungsstile ein und passen in jeden Raum. Sie leisten z. B. im Ankleidezimmer als praktische Ablagefläche gute Dienste, können aber auch prima als Hingucker im Wohnzimmer dienen. 

Sanfte Pflege für transparente Möbel

Die Art der Pflege hängt vom Material ab. Möbel aus Acrylglas oder Polycarbonat reinigt man am besten mit einem trockenen Tuch oder einem feuchten Lappen mit Wasser und etwas Spülmittel. Glasreiniger oder andere Pflegemittel, die Alkohol enthalten, können unter Umständen die Oberfläche angreifen und damit die Optik schädigen. Echtes Glas ist da wesentlich robuster und verträgt durchaus „schärfere“ Reinigungsmittel. Auch ist Glas widerstandsfähiger gegenüber kleinen Kratzern. Bei Acrylglas oder Polycarbonat müssen Sie die feinen Beschädigungen im Laufe der Jahre als Patina in Kauf nehmen. 

Sideboard - Kommode

eichefarbene Kunststoffoberflächen ...

139,- EUR

135,50 EUR


 
Lieblingsplatz: die Gartenbank

Für die kleine Pause zwischendurch

mehr erfahren